Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn

12. April @ 19:00 - 21:00

Wir wollen über folgende Themen diskutieren:

  • Ursachen und Bedingungen der Mieterverdrängung in Berlin.
  • Können die beabsichtigten Änderungen im Berliner Zweckentfremdungsverbot-Gesetzt (ZwVbG) den Verdrängungsdruck lindern?
  • Wie können wir uns der Verdrängung entgegensetzen?
  • Welche Möglichkeiten haben wir, den Erlass der Milieuschutzsatzung für den Kiez im weiteren Feld des Klausenerplatzes beschleunigen?

Frau Gabriele Gottwald – Angehörige der Partei DIE LINKE und im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wohnen im Abgeordnetenhaus aktiv – wird uns einleitend einen kurzen Überblick zu Inhalt und Zielen des Änderungsgesetzes zum Zweckentfremdungsverbot
verschfaffen.

Link zur Veranstaltung bei Facebook:
https://www.facebook.com/events/208658176534272/

Interkulturelles Stadtteilzentrum DIVAN
Nehringstr. 8 (neben der Grundschule Nehringstraße)
14059 Berlin

 

 

Details

Datum:
12. April
Zeit:
19:00 - 21:00
Website:
https://nebenan.de/feed/3856330

Veranstaltungsort

Interkulturelles Stadtteilzentrum DIVAN
Nehringstr. 8, 14059

Veranstalter

MieterWerkStadt Charlottenburg
E-Mail:
mieter-werk-stadt@web.de
Website:
https://wir-sind-kiez.de/mieterwerkstadt

ZUSAMMENSETZEN – berlinweite Aktionstage vom 4. bis zum 14. April 2018

In ganz Berlin haben viele Gruppen eigene Veranstaltungen in den 10 Tagen vor der Demo veranstaltet.
Dieser Kalender gibt einen Überblick darüber.

Wir haben alle eingeladen, selbst weitere Aktionen zu planen und durchzuführen. So wurde überall in der Stadt gezeigt, dass Verdrängung und Mietsteigerung in allen Kiezen Probleme sind. So wurde dezentral und sehr breit mobilisiert zur Teilnahme an der Demo am 14. April.

Zur Unterstützung eigener Veranstaltungen haben wir kleine Plakate zum Ausdrucken erstellt, die von dieser Website heruntergeladen werden konnten, genau wie das andere Kampagnen-Material.

Einige Ortsgruppen von Parteien nahmen mit eigenen Veranstaltungen thematischen Bezug auf unsere Kampagne zur Demo am 14.4.. Diese Aktionen waren nicht Teil der Aktionstage unter dem Motto „Zusammensetzen“. Wir freuen uns über die Verbreitung unserer Aufrufe auf solchen Veranstaltungen stehen aber nicht hinter den sonstigen Botschaften der Parteien.