Aktionstage vom 27. März bis zum 6. April 2019

Dieser Kalender gibt einen Überblick über die Aktionen.


Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Befragung künstlerischer temporärer Zwischennutzung

Mittwoch. 3. April @ 16:30 - 21:30

Profitorientierte Stadtentwicklungsstrategien haben zu einem Verlust von Wohn- Gewerbe- und Freiräumen für die Bewohner*innen dieser Stadt geführt. Dies wurde ermöglicht durch Gesetze, welche Immobilienspekulation nicht verhindern, auch wenn Berlin
sich stets lobt, eine Stadt der Freiräume und der Soliadrität zu sein.

Die Zwischennutzung von Immobilien durch Künstler*innen und andere bietet einmal mehr die Möglichkeit, so zu tun, als wäre damit öffentlicher Raum geschaffen.

In diesem Kontext, wird Zwischennutzung als ein Schnäppchen präsentiert, das sowohl für Künstler*innen als auch für Immobilienentwickler*innen von Vorteil ist. Aber wer profitiert wirklich von dem „Win-Win-Deal“? Kann die temporäre Nutzung zu etwas Stabilerem ausgebaut werden? Auf welche Fallstricke sollten Künstler*innen achten? Ist Ablehnung eine Option?

Wir wollen einen Rahmen schaffen, um diese und andere Fragen, die selten offen angesprochen werden, zu diskutieren, Erfahrungen und Meinungen auszutauschen, indem wir eine Umfrage zum „Win-Win-Deal“ einführen, durch die wir die Zwischennutzung und
temporäre Deals mit Immobilieninvestoren durch Künstler*innen untersuchen wollen.

Kunstblock and beyond ist eine Koalition von Künstler*innen und Kulturschaffenden, die sich zusammenschließen, um den Kampf gegen Vertreibungen und Gentrifizierung in Berlin zu unterstützen.

Wir freuen uns auf Euch am 3. April, 16.30 Uhr im nGbK.

Details

Datum:
Mittwoch. 3. April
Zeit:
16:30 - 21:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

nGbK – neue Gesellschaft für bildende Kunst
Oranienstraße 25
Berlin, 10999

Veranstalter

Kunstblock and beyond
E-Mail:
Kunstblockandbeyond@protonmail.com
Website:
https://www.facebook.com/KunstblockB/

Wir laden alle Gruppen ein, selbst weitere Aktionen zu planen und durchzuführen. Es soll gezeigt werden, dass Verdrängung und Mietsteigerung als Problem überall in der Stadt auftritt. Schickt uns die Infos zu euren Aktionen, Veranstaltungen oder Kundgebungen, damit sie hier im Kalender aufgeführt werden können.

Aktion in den Aktionstagen eintragen

Die Veranstaltungen der einzelnen Gruppen liegen inhaltlich voll in der Verantwortung der ausrichtenden Gruppen. Auch wenn sie thematischen Bezug auf unsere Kampagne zur Demo am 6.4.2019 nehmen, haben wir inhaltlich oder koordinatorisch nichts damit zu tun.


Interaktive Karte auf ganzem Monitor anzeigen