Aktionstage vom 20. – 28. März

Dieser Kalender gibt einen Überblick über die Aktionen, auch schon im Vorfeld

Viele Veranstaltungen während der Aktionswoche müssen aufgrund der aktuellen Situation abgesagt oder verschoben werden. Der Aktionskalender wird aktualisiert – schaut einfach öfters mal vorbei…

Bleibt Alle gesund!


Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Verschoben! Gespräch: Linksradikale Stadt(teil)-Politik: (Wie) ist das möglich?

Montag. 23. März @ 20:00

Aufgrund der aktuellen Situation wird die Veranstaltung verschoben!

Steigende Mieten, Verdrängung, Gentrifizierung, Zwangsräumung: Das sind Themen, die viele Menschen bewegen, und auch Themen, bei denen linksradikale Aktivist*innen in Berlin seit vielen Jahren aktiv sind.

Wir wollen Erfahrungen aus unserer alltäglichen Arbeit zu diesem Thema austauschen und gemeinsam und solidarisch diskutieren: Was haben wir gemacht? Wo stehen wir gerade? Wo wollen wir hin?

Mit Aktivist*innen u.a. aus folgenden Zusammenhängen: Wem gehört Kreuzberg, Kiezkommune, Karla Pappel, Friedel 54 im Exil, Tu mal Wat, Nachbarschafts-AG Schillerkiez, Stadtteil-Initiative Kreuzberg 36, Bündnis Zwangsräumungen verhindern.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Aktionswoche gegen Mietenwahnsinn vor dem Europäischen Aktionstag gegen hohe Mieten und Verdrängung am 28.03.2020

Im Rahmen des Anarchistischen Info-Cafés Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Ab 19:30 gibt es Küfa (Küche für Alle). Wer Lust hat, ist herzlich eingeladen, ab 17:30 zum GemüseSchnippeln vorbeizukommen!

Veranstaltende im Rahmen des Anarchistischen Info-Cafés: Stadtteil-Initiative Kreuzberg 36

Details

Datum:
Montag. 23. März
Zeit:
20:00

Veranstaltungsort

NewYorck im Bethanien, Mariannenplatz 2a, Kreuzberg

Veranstalter

Stadtteil-Initiative Kreuzberg 36
Website:
http://kreuzberg36.noblogs.org

Wir laden alle Gruppen ein, selbst weitere Aktionen zu planen und durchzuführen. Es soll gezeigt werden, dass Verdrängung und Mietsteigerung als Problem überall in der Stadt auftritt. Schickt uns die Infos zu euren Aktionen, Veranstaltungen oder Kundgebungen, damit sie hier im Kalender aufgeführt werden können.

Aktion in den Aktionstagen eintragen

Die Veranstaltungen der einzelnen Gruppen liegen inhaltlich voll in der Verantwortung der ausrichtenden Gruppen. Auch wenn sie thematischen Bezug auf unsere Kampagne zur Demo am 28.3.2020 nehmen, haben wir inhaltlich oder koordinatorisch nichts damit zu tun.