Für die Online-Demo

hier könnt ihr für Samstag – 28.03.2020 – Plakat und Schablone für die Online-Demo herunterladen:

Download der PDF-Datei


Download der PDF-Datei



Kampagnenmaterial zur Mobilisierung

Helft alle mit, die Demonstration in ganz Berlin bekannt zu machen!

Gedruckte Plakate (A1, A2 und A3) und Flyer können nun zur Abholung und Verteilung an diesen Stationen abgeholt werden:

Kiezanker 36 (im 1.Stock)
Familien- und Nachbarschaftszentrum im Wrangelkiez
Cuvrystraße 13/14
10997 Berlin
Montag – Freitag: 9:30 – 18 Uhr
Webseite

Schwarze Risse im Mehringhof
Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin
Montag – Freitag: 10 – 19 Uhr, Samstag 11 – 15 Uhr
Webseite

Berliner Mieterverein e.V.
Spichernstraße 1
10777 Berlin
Montag – Mittwoch: 9 – 17 Uhr, Donnerstag: 9 – 19 Uhr, Freitag: 9 – 17 Uhr, Samstag: 9 – 13 Uhr
Webseite

Buchladen zur schwankenden Weltkugel
Kastanienallee 85
10435 Berlin
Öffnungszeiten
Montag – Freitag 11 – 19 Uhr, Samstag 11.30 – 18 Uhr
Webseite


Setzt einen Soli-Button auf eure Website oder in euer Social-Media-Profil!

Code-Schnipsel: setzt diesen Code an geeigneter Stelle in eure Website ein:

Code-Schnipsel: setzt diesen Code an geeigneter Stelle in eure Website ein:


Demo-Plakat zum Download und zur Vervielfältigung

Demo-Flyer zum Download und zur Vervielfältigung

 

 

 

 

 

 

 


Flyer als PDF für die Kundgebung
Den Profiteuren von Verdrängung und Mietenwahnsinn auf die Pelle rücken am Di 11.02. von 17:00-19:30 Uhr


Material vom bundesweiten Aktionsbündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn zum HOUSING ACTION DAY 2020 findet ihr auf dieser Webseite

 

 

 

 

 

 

Plakat als PDF zum Ausdrucken


Facebook-User können sich einen #Mietenwahnsinn-Rahmen um ihr Profilbild anlegen.

Einfach hier auf den folgenden Button klicken.
Facebook-Profilbild mit #Mietenwahnsinn-Soli-Rahmen ausstatten


Motive/Drucksachen zum Download und zur Vervielfältigung
[/button]


Logo 1


Logo 2


Logo 3


An alle Druckereien in der Stadt: Bitte helft uns mit dem Herstellen von Drucksachen!

Verdrängung ist auch ein Thema, unter dem die Gewerbe dieser Stadt leiden. Immer mehr Betriebe und kleine Läden in der Stadt sind durch Mietsteigerungen gefährdet. Unsere Kieze veröden und die Nahversorgung mit Dienstleistungen und Waren des täglichen Gebrauchs wird immer schwieriger. Solidarität tut Not! Helft uns die Demo groß werden zu lassen!

Druckereien, die für uns drucken möchten, melden sich bitte per E-Mail:
Ja, ich will drucken