Lade Veranstaltungen

Aktionskalender

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltungen Suche

September 2018

Meile der Verdrängung

8. September - 9. September
AmMa65 e.V., Amsterdamerstr. 14 Ecke Malplaquetstr. 25
13347 Berlin

An den Tagen 8./9. September 2018 machen wir sichtbar, wie und wo uns Verdrängung durch den kapitalistischen Wohnungsmarkt täglich begegnet. Mit der Meile der Verdrängung weisen wir in den Straßen auf vergangene und aktuelle Kämpfe von Mieter*innen hin und entwickeln gemeinsam Solidarität und Praxis für eine Stadt, in der Wohnraum keine Ware ist und spekuliert werden kann. Wohnen ist ein Grundrecht! Offenes Erzählcafé: Samstag 8.9 und Sonntag 9.9., von 14  bis 18 Uhr, Amsterdamerstr. 14 / Malplaquetstr. 25 Kiezdiskussion: “Wir…

Mehr erfahren »

Tanzdemo: „Wem gehört die Stadt?“

8. September @ 15:00 - 21:00
U-Bhf. Eberswalder Str., Eberswalder Straße,
10437 Berlin

++Musikdemo am 08.09.2018+++ für eine Stadt und Kultur für alle vom „Kollektiv Kirsch“ Berlin ist Großstadt und zugleich die Summe vieler Dörfer. Aufgeschlossen und rau zur selben Zeit. Dabei hat Diskriminierung keinen Platz. Eine Stadt mit unendlichen Möglichkeiten, doch den Kuchen gibt es nicht für alle. Kultursterben, Privatisierungen und Verdrängung greifen überall um sich. Gestaltungsmöglichkeiten und Teilhabe müssen erstritten und erkämpft werden - und das mit guter Laune! Die Musikdemo trägt all das und noch viel mehr erneut auf die…

Mehr erfahren »

MIETREBELLEN – Filmabend und Diskussion

10. September @ 18:00 - 20:30
Großer Saal im Bürgerhaus, Ortolfstr. 184
12524 Berlin

Filmabend MIETREBELLEN – Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt Dokumentarfilm von Gertrud Schulte Westenberg und Matthias Coers D 2014 | 78 min. Anschließend: Diskussion mit Regisseur Matthias Coers Es laden ein: DGB-Kreisvorstand Treptow-Köpenick und Mieterprotest Kosmosviertel Veranstaltungsort mit Adresse: Großer Saal im Bürgerhaus, Ortolfstr. 184, 12524 Berlin ÖPNV: Bus 160, 260, N60 bis Ortolfstr/Venusstr.

Mehr erfahren »

Öffentliche Investitionen in einen öffentlichen Wohnungsbestand: Nötig – Sinnvoll – Machbar!

13. September @ 19:00 - 21:00
Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4
10405 Berlin

Den Mangel an bezahlbaren Wohnungen leugnet heute niemand mehr, nicht einmal der ebenso zuständige wie untätige Minister Seehofer. Auch herrscht Konsens, dass öffentliche Mittel in beachtlicher Zahl zur Behebung des Mangels in die Hand genommen werden müssen. Die Lösung dieser Wohnungsfrage will die Politik beim „Wohngipfel“ am 21. September gemeinsam mit Verbänden und Immobilienwirtschaft diskutieren. Hier werden die wohnungspolitischen Weichen für die nächsten Jahre gestellt und die Richtung ist schon absehbar: Im Kern geht es um eine Neuauflage von Investoren-…

Mehr erfahren »

Bezahlbare Miete statt fetter Rendite!

14. September @ 16:00 - 21:00
ND-Gebäude, Franz-Mehring-Platz 1 Berlin

Am 14. September startet DIE LINKE ihre bundesweite Mietenkampagne. Unter dem Motto "Bezahlbare Miete statt fetter Rendite" sagen wir Miet-Haien, wie "Deutsche Wohnen" und VONOVIA den Kampf an. Wir richten uns gegen die verfehlte Mieten- und Wohnungspolitik der Bundesregierung mit dem Ziel bundesweit die Kräfte für bezahlbares Wohnen zu bündeln. Die Zeit der Zurückhaltung ist vorbei - wir fordern: Jedes Jahr 250 000 Sozialwohnungen mehr! Runter mit den Mieten! Mietwucher verbieten. Keine Spekulation mit Wohnraum! Immobilienkonzerne in die öffentliche Hand…

Mehr erfahren »

Neuköllner Aktion zur Mobilisierung für die Demo „Zusammen gegen #Mietenwahnsinn“ am Washingtonplatz am 21.9.

15. September @ 11:00 - 14:00
DM Drogerie, Karl-Marx-Straße 92-98
12043 Berlin

Forderungen des Bündnisses für Bezahlbare Mieten Neukölln zum Wohngipfel am 21. September 2018 im Bundeskanzleramt Wir fordern von der Bundesregierung: 1. Mietpreisbremse verbessern (Eigentümer muss die Vormiete nennen, Abschaffung der Ausnahmen für umfassende Modernisierung, Einführung einer Ordnungsstrafe bei Verstößen, rückwirkende Geltung ab Abschluss des Mietvertrages ) 2. Rechtssicherheit für die Erstellung des qualifizierten Mietspiegels verbessern (Einbeziehen der Mieten der letzten 10 Jahre) 3. Bei den gesetzlichen Regelungen auf Bundesebene die vermieterfreundlichen Ausnahmen im BauGB streichen (keine Genehmigung der Umwandlung in…

Mehr erfahren »

Parade „Träume unter Asphalt

15. September @ 17:00 - 22:00
Duisburg Hbf -Portsmouthplatz, Otto-Keller-Straße 17
47057 Duisburg

Gegen den Ausverkauf der Stadt Es ist in jeder Stadt zu spüren. Profitorientierte Stadtplanung, der Ausverkauf von Wohnraum und öffentlichen Flächen im Interesse von Konzernen geht an den Bedürfnissen der Bewohner*innen vorbei. Während die Städte mit immer teureren Leuchtturmprojekten und Konsumtempeln um zahlungskräftige Investor*innen und Kund*innen konkurrieren, wird bezahlbarer Wohnraum immer knapper und die Bewohner*innen zahlreicher Stadtteile werden mit der zunehmenden Armut und Perspektivlosigkeit vollkommen alleine gelassen. Repression und rassistische Verdrängung Stattdessen wird der ausufernde Kapitalismus mit all seinen Folgen…

Mehr erfahren »

„Recht auf Obdach?“ Immer mehr Menschen leben in Berlin auf der Straße. Von der Obdachlosigkeit betroffen sind besonders EU-Bürger*innen. Die Stadt muss sich eigentlich um die Unterbringung kümmern. Wir fragen nach.

18. September @ 13:45 - 17:30
Heilig Kreuz Kirche, Zossener Str. 65
10961 Berlin

Erinnern Sie sich an die Schlagzeilen aus dem letzten Jahr? Obdachlose wurden im Tiergarten geräumt. Hierunter auch viele Menschen, die aus EU-Ländern zu uns gekommen sind. Wie mit der Zunahme an Obdachlosigkeit in Berlin umzugehen ist, wird seither heftig diskutiert. In der Praxis wird die Verpflichtung zur ordnungsrechtlichen Unterbringung von unfreiwillig Obdachlosen oftmals mit der Begründung umgangen, dass diese keine Ansprüche auf Sozialleistungen hätten, obwohl die Rechtsgrundlage unabhängig von Sozialleistungsgewährung umzusetzen ist. Nach welchen Kriterien wird insbesondere EU-Bürger*innen das Recht…

Mehr erfahren »

Housing First Abend mit einer Lesung vom Dominik Bloh „Unter Palmen aus Stahl“ – Lovelite

18. September @ 18:30 - 22:00
Lovelite, Haase Str. 1
12045 Berlin

In „Unter Palmen aus Stahl“ erzählt Dominik Bloh, Jahrgang 1988, in eigenen Worten, wie das Leben ganz unten in Deutschland spielt. Und wie er sich herausgekämpft hat. Ein Buch, das auch vom Mut handelt und von der Courage, sich und sein Leben zu ändern. Dominik lebt heute in einer kleinen Wohnung und hat einen Job. "Poetisch, ehrlich, hart." - SpiegelOnline http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/obdachlosigkeit-dominik-bloh-schreibt-ueber-das-leben-auf-der-strasse-a-1185989.html Im Anschluss wollen wir in einem Expertengespräch vertieft über Wohnungslosigkeit reden. Ganz besonders wollen wir den Abend auch nutzen,…

Mehr erfahren »

Gutes Wohnen für alle! – Was tun gegen den Mangel an bezahlbarem Wohnraum?

19. September @ 18:00 - 21:00
ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin

Fast zwei Millionen bezahlbare Wohnungen fehlen in deutschen Groß- und Universitätsstädten. Besonders betroffen sind zum einen Städte mit vielen einkommensschwachen Haushalten, etwa Berlin, Leipzig, Bremen. Zum anderen fehlen bezahlbare Wohnungen in Großstädten mit allgemein hohen Mieten, etwa in München, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf. Menschen mit niedrigem oder auch mittlerem Einkommen stellt dies vor gravierende Probleme. Was sind die Ursachen dieser Misere am Wohnungsmarkt? Welche Maßnahmen helfen gegen steigende Mieten und den Mangel an bezahlbarem Wohnraum? Welche Rolle können öffentliche Wohnungsunternehmen spielen?…

Mehr erfahren »

Basteln für die Kundgebung am 21.09.18

19. September @ 18:00 - 21:30
ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik, Siemensstrasse 27
10551 Berlin

ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik, Siemensstrasse 27 - 10551 Berlin (Moabit) Kommt und lasst und gemeinsam Transpis und Schilder basteln. Bringt an Pappen, Stoffen, Farben, Eddings mit, was ihr habt! Link zur Veranstaltung im Web: https://mieterforum-berlin.de/showthread.php?tid=113&pid=199#pid199

Mehr erfahren »

Basteln für die Kundgebung am 21.09.18

19. September @ 19:00 - 22:00
Atelierhaus Mengerzeile, Bouchestraße 37 Berlin

Auch in Alt-Treptow kann gemeinsam gebastelt werden. Bringt bitte Farbe, Stoffe, Eddings und Pappen mit! Achtung: Seid pünktlich! Wegen eingeschränkter Zugänglichkeit können Zuspätkommer nicht mehr rein kommen. Link zur Veranstaltung im Web: https://mieterforum-berlin.de/showthread.php?tid=113&pid=199#pid199 Veranstaltungsort mit Adresse: Atelierhaus Mengerzeile (Alt-Treptow) Treffpunkt pünktlich 19 Uhr(!) vor der Bouchestraße 37  

Mehr erfahren »

MIETREBELLEN – Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt

19. September @ 20:30 - 22:30
Lichtblick-Kino, Kastanienallee 77 Berlin

Kino-Aufführung des Dokumentarfilms auf deutsch mit englischen Untertiteln und mit anschließender Diskussion mit dem Filmemacher. Thematisiert werden Herausforderungen und Möglichkeiten aktueller stadtpolitischer Auseinandersetzungen. MIETREBELLEN – Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt BERLIN In den letzten Jahren hat sich die Hauptstadt rasant verändert. Wohnungen, die lange als unattraktiv galten, werden von Anlegern als sichere Geldanlagen genutzt. Massenhafte Umwandlungen in Eigentumswohnungen und Mietsteigerungen in bisher unbekanntem Ausmaß werden alltäglich. Die sichtbaren Mieterproteste in der schillernden Metropole Berlin sind eine Reaktion auf die…

Mehr erfahren »

Alternativer Wohngipfel

20. September @ 10:00 - 18:00
Umweltforum, Pufendorfstraße 11
10249 Berlin

WIR stellen dem Regierungsgipfel einen ›Alternativen Wohngipfel‹ als „echten“ Gipfel der in Deutschland wohnenden und wohnungsbedürftigen Menschen entgegen. Gemeinsam gegen Spaltung, Verdrängung und Wohnungslosigkeit – bezahlbarer Wohnraum für ALLE statt mehr Rendite für wenige. Alles zum Alternativen Wohngipfel lesen

Mehr erfahren »

Protest am Kanzleramt

21. September @ 14:00 - 18:00
Kanzleramt, Willy-Brandt-Straße 1
10557 Berlin

Wir rufen auf zur Protestkundgebung gegen den #Wohngipfel von Seehofer und Merkel und für eine Politik, die Wohnraum für ALLE schafft. Verschaffen wir gemeinsam den Menschen Gehör, die drinnen beim Mittagessen mit der Bundesregierung nicht beachtet werden! Alles zum Protest am Kanzleramt lesen

Mehr erfahren »

30 Jahre Arbeitskreis Wohnungsnot – Grund zum Feiern?

21. September @ 19:00 - 23:30
Hangar 49, Holzmarktstr. 15-18
10179 Berlin

Wir feiern mit Euch gemeinsam im Hangar49  (http://www.hangar49.de)  den Geburtstag des Arbeitskreises. Mit unserer Party wollen wir auch unsere Aktionswoche beenden. Ab 19 Uhr geht es los. Zu Beginn wird es eine Aufführung der Ratten07 geben. Wir sind schon sehr gespannt auf ihr neues Stück!  http://www.ratten07.de/ Im Anschluss freuen wir uns sehr auf unsere Künstler*innen: Masha Qrella http://www.mashaqrella.de/ The Incredible Herrengedeck http://herrengedeck.org/ Collinsband http://www.collinsband.de/ Wir wollen an dem Abend auch Geld sammeln für Projekte der Wohnungslosenhilfe. Link zur Veranstaltung im…

Mehr erfahren »

Mieterversammlung gegen Verdrängung für Milieuschutz in Charlottenburg

26. September @ 19:00 - 21:00
Divan, Nehringstr. 8
14059 Berlin

Vor einem Jahr hat die BVV den von der MieterWerkStadt Charlottenburg eingereichten Einwohnerantrag übernommen und das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf aufgefordert, unverzüglich alle Maßnahmen für die Errichtung eines Milieuschutzgebietes zwischen Pulsstraße und Amtsgerichtsplatz zu ergreifen. Wir wollen jetzt Bilanz ziehen und mit den Politikern diskutieren: - Wieso lässt der Milieuschutz in unserem Kiez auf sich warten ? - Wie können explodierende Mieten begrenzt werden? - Wie kann die Spekulation begrenzt werden ? Link zur Veranstaltung bei Facebook: https://www.facebook.com/events/489321998237685/?active_tab=discussion Datum: 26.09.2018, 19:00 Uhr…

Mehr erfahren »

Demonstration gegen Mietenwahnisnn und Verdrängung im Prenzlauer Berg

28. September @ 16:00
Senefelder Platz / Kollwitzstraße Prenzlauer Berg, Senefelder Platz
10119 Berlin

Der Prenzlauer Berg steht wie kaum ein anderer Sozialraum in Europa exemplarisch für einen Prozess, der mittlerweile unter dem Namen „Gentrifizierung“ allgemein bekannt ist. Konkret heißt das für uns, die wir hier zuhause sind, dass wir unsere liebgewonnenen Nachbar*innen, Freund*innen, Kneipen und Läden verlieren,  Mietkostensteigerungen unsere Existenz bedrohen und neue Eigentümer*innen uns das Dach über dem Kopf wegnehmen. Das können wir nicht länger hinnehmen und gehen deshalb am 28.9.2018 auf die Straße! Laut, bunt, fantasievoll und zahlreich wollen wir ein…

Mehr erfahren »

Neue Bündnisse für bezahlbaren Wohnraum – Mietenpolitischer Ratschlag

29. September @ 11:00 - 17:30
Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1
70173 Stuttgart

Die Wohnungsfrage gehört zu den wichtigsten Themen auf der politischen Agenda. Die Bundesregierung setzt auf eine investorenfreundliche Neubaupolitik und treibt damit die soziale Spaltung in den Städten und Gemeinden voran. Gleichzeitig formieren sich vor Ort, aber auch bundesweit neue Bündnisse für bezahlbares Wohnen und lebenswerte Städte, gegen Privatisierung und Wohnungsspekulation. DIE LINKE. im Bundestag und die Fraktionsgemeinschaft SÖS LINKE PluS im Gemeinderat der Stadt Stuttgart laden ein zum vierten Mietenpolitischen Ratschlag, um parlamentarische und außerparlamentarische Kräfte zu vernetzen und für…

Mehr erfahren »

Mietenwahnsinn stoppen! Für ein gutes Leben in Gropiusstadt

29. September @ 14:00
Lipschitzplatz, Lipschitzplatz
12353 Berlin
+ OpenStreetMap

Wie lange können wir uns das Leben in der Gropiusstadt noch leisten? Schon heute ist jeder dritte von uns von staatlichen Hilfen abhängig, jedes zweite unserer Kinder lebt in Armut und die älteren unter uns müssen ihre Rente aufstocken. Doch bisher waren wenigstens die Mieten niedrig. Das ändert sich jetzt rasant. Die Mieten steigen von ehemals knapp über 4 € pro Quadratmeter auf 7 €, in einigen Fällen sogar auf bis zu 12 €. Wo bleibt dann das Geld für…

Mehr erfahren »

Soli-Tanz

29. September @ 20:00 - 23:30
Regebogenfabrik, Lausitzer Straße 22
10999 Berlin

Anti-Gentrifizierungsparty Miese Immobilienspekulanten kaufen unsere Kieze kaputt. Wir leisten Widerstand auf allen Ebenen. Kommt alle und feiert mit! Für einen unbesiegbaren Mieter*innen-Kampf! Gegen den Mietenwahnsinn! tortenheber. die party für altlinke, queers & friends. unkommerziell, uncool, solidarisch. Link zur Veranstaltung im Web: http://www.regenbogenfabrik.de/kultur-news-anzeigen/unbesiegbarer-mieterinnen-kampf.html   Datum: 29.09.2018, 20 Uhr Info, 21 Uhr Tanz Veranstaltungsort mit Adresse: Kino in der Regenbogenfabrik, Lausitzer Straße 22 Hof, 10999 Berlin U1/U8 Kottbusser Tor oder U1 Görlitzer Bahnhof

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren