Mitmachen/ Spenden

Eine so große Demo zu organisieren braucht viel Engagement von tatkräftigen Menschen. Plakate müssen geklebt, Flyer verteilt, Aktionen organisiert und vieles mehr getan werden. Wir brauchen Ordner*innen auf der Demo, Hilfe beim Auf- und Abbau und so einiges mehr. Wenn ihr mitmachen wollt, kommt zu unserem wöchentlichen Vorbereitungstreffen. Jeden Dienstag 19 Uhr, im Kiezanker 36 (Familienzentrum), zwischen Cuvry- und Falkensteinstr. nahe Schlesischem Tor. Nehmt Kontakt auf. Gemeinsam sind wir stark!

Buttons zum Einbinden in eine Webseite oder in eure Social-Media-Profile, Flyer und unsere Plakatmotive zum Verteilen finden sich auf unserer Material-Seite. Gerne nehmt an unserer Facebook-Veranstaltung, auch direkt zur Demo oder bei Twitter teil und teilt diese und ladet dazu ein.

Zum Drucken von Plakaten und Flyern, zum Ausleihen einer PA, Aufbau einer Bühne, Mieten von Fahrzeugen ect. benötigen wir auch finanzielle Unterstützung. Der Stadtprojekte e.V. sammelt für das Organisationsbündnis der #Mietenwahnsinn-Demo Geld dafür ein. Bei einer Überweisung bitte den Verwendungszweck angeben. Leider können wir keine Spendenquittungen ausstellen!

Kontoverbindung:
Stadtprojekte e.V.
IBAN: DE96 4306 0967 1223 8251 01
Verwendungszweck: Spende Mietenwahnsinn

Gerne könnt ihr uns auch mit einer Sachspenden unterstützen. Seid ihr eine Druckerei, oder könnt ihr uns kleinere oder größere LKW oder eine PA zur Verfügung stellen, oder könnt ihr unseren Aufruf zur Demo weiter verbreiten, nehmt gern Kontakt mit uns auf.

Gruppen, Initiativen, Vereine, Verbände, Hausgemeinschaften, soziale Einrichtungen, Kultureinrichtungen und kleine Läden können gern unseren Aufruf hier mit zeichnen:
Eigene Gruppe als Unterzeichnende des Aufrufs eintragen

Und schließlich verbreitet unseren Aufruf, mobilisiert Familie, Freunde, Nachbarn und Kollegen um gemeinsam auf die Straße zu gehen und für eine wohnungspolitische Wende zu demonstrieren! Für eine solidarische Stadt, denn Wohnen ist ein Menschenrecht!

Vielen Dank!